Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch einen kleinen Eindruck über mein Leben mit Morbus Crohn berichten.
Ich habe seit 10 Jahren die Diagnose, von Jahr zu Jahr wurde es schlimmer und erträglicher.
Alle Medikamente die es auf dem Markt gibt habe ich schon eingenommen.
In der Uniklinik in Heidelberg haben die mir geraten, die entzündete Stelle so schnell wie möglichst zu entfernen. Siehe Bilder.
Entfernt wurden,Endabschnitt des Dünndarms und Übergang zum Dickdarm. Also kurz gesagt 50 cm.
Nach der Op ging es mir einige Monate gut bis die Schmerzen wieder aufgetaucht sind.
Nach der Untersuchung stellte es sich fest, dass in der Verbindung (Anastomose) die Entzündung aufgetaucht ist.
Ich werde derzeit mit Remicade und Tacrolimus behandelt.
Ich bin sehr gespannt und hoffe es sehr, dass die Therapie diesmal den Crohn in Remission bringt.
Trotz der schweren Situation habe ich nie den Mut, die Hoffnung und Lebenslust aufgegeben. Kämpft für Eier eigenes Leib und Leben weiter.
Versucht Euch von schlechten Sachen wegzuhalten.
Ich wünsche allen Beteiligten immer das beste.
Bleibt immer stark und gibt nicht auf.

Liebe Grüße
Ercan Cakar