CED im Alltag 2018-05-23T13:26:37+00:00
herz

CED im Alltag: bei der Arbeit, in der Schule, in der Freizeit

So funktioniert’s!

Im Laufe deiner Erkrankung wirst du dir viele Fragen stellen. Vor allem im Umgang mit deinem engeren sozialen Umfeld werden dich speziell in den ersten Monaten deiner Erkrankung viele Themen beschäftigen: Wie soll ich mit meiner CED im Alltag klarkommen? Was hat die Erkrankung für Auswirkungen auf mein Privatleben? Wie soll ich mich meinen Schul- oder Studienkollegen gegenüber verhalten? Was werden meine Freunde sagen? Wie kann ich meinem Job noch gewissenhaft nachgehen?

Plötzlich ändert sich alles

An einer chronischen Erkrankung zu leiden, bedeutet für viele Betroffene ein Leben wie in der Achterbahn. Mal läuft es gut, mal ausgezeichnet, dann kommen wiederum Phasen in denen es nicht so gut läuft. In Remissionsphasen fühlt man sich oft gesund und quietschfidel. In diesen Phasen sind die Einschränkungen durch die CED sogar zeitweise kaum bis gar nicht spürbar. Doch mit einem akuten Schub kann sich plötzlich alles ändern: Schmerzen, Durchfälle, Appetitlosigkeit – in solchen Phasen stellt allein schon das Verlassen der eigenen vier Wände eine große Hürde dar. Hinzu können auch operative Eingriffe kommen, welche wiederum einen längeren Heilungsverlauf benötigen.

Ein Wechselbad der Gefühle

Die Herausforderungen, welche ein Leben mit einer CED plötzlich mit sich bringt, kann man nicht verallgemeinern – denn jeder von uns hat seine eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen für sein Leben. Dazu kommt, dass der ständige und oft auch plötzliche Wechsel des Gesundheitszustandes, natürlich auch auf das Gemüt von CED Betroffenen schlagen kann. Ein Leben mit einer chronischen Erkrankung kann definitiv eine seelische Belastung sein. Umso wichtiger ist es hier einen Anker zu haben: Familie, Partner, Freunde, Arbeitskollegen, Schulkollegen … sie alle können uns in solchen Phasen ein wichtiger Anker sein! Ein wichtiger Schritt ist jedoch vor allem die aktive Auseinandersetzung mit deiner CED!

Im Folgenden wollen wir dir einige Tipps und ausgewählte Ratschläge geben, um dir Mut zu machen und zu zeigen, dass ein Leben mit einer CED auch viele positive Seiten haben kann!

ZURÜCK
So funktioniert dein Alltag mit CED

Familie, Partner, Freunde, Arbeitskollegen, Schulkollegen … sie alle können uns in solchen Phasen ein wichtiger Anker sein! Ein wichtiger Schritt ist jedoch vor allem die aktive Auseinandersetzung mit deiner CED!