Dein CED-Service: Telefonische CED Beratung für Betroffene & Angehörige aus ganz Österreich.

CED-Helpline – telefonische Beratung für Betroffene & Angehörige aus ganz Österreich.

Ruf uns an!

Unter dieser Rufnummer (zum Ortstarif*) erhältst du am Telefon fachlich kompetente Hilfestellungen, wenn dir deine Darmerkrankung Sorgen bereitet, du Rat & Info benötigst oder nicht weißt, an wen du dich wenden kannst!

Unser telefonischer Wegweiser gibt dir Orientierung oder führt dich zur besten Informationsquelle oder Betreuung!
Du hast Fragen rund um Morbus Crohn und Colitis ulcerosa? Dann ruf uns an!


CED-Helpline Erreichbarkeit im Oktober 2019


Die CED-Nurses stellen sich vor!

Die CED-Nurses sind allesamt fachlich hochkompetente GesprächspartnerInnen, die deine Fragen rund um deine Erkrankung beantworten können oder dir die bestmögliche Orientierung mit auf dem Weg geben. Unsere CED-Nurses sind täglich als spezialisierte Pflegefachkräfte für Morbus Crohn bzw. Colitis ulcerosa Betroffene in den entsprechenden CED-Ambulanzen bzw. Praxiseinrichtungen im Einsatz. Für dein Anliegen haben die CED-Nurses zu den oben angeführten Einsatzzeiten der CED-Helpline ein offenes Ohr!



CED-Nurse Barbara Klaushofer, 46 Jahre alt
Darmpraxis Dr. Thomas Haas / Salzburg

„Ich bin für den CED-Kompass im Einsatz, weil ausführliche Informationen über Morbus Crohn und Colitis ulcerosa das Selbstmanagement der PatientInnen fördern und damit die Lebensqualität von CED-Betroffenen insgesamt verbessert wird. Die telefonischen Beratungsstunden bieten den Betroffenen die Möglichkeit, völlig anonym und doch persönlich, über alle sensiblen Themen 
im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung zu sprechen.“



CED-Nurse Rita Lindenthaler, 43 Jahre alt
Kardinal Schwarzenberg Klinikum / Schwarzach

„Mit meinem Fachwissen und meiner langjährigen Erfahrung, möchte ich CED-PatientInnen unterstützend und beratend zur Seite stehen. Für viele Fragen und Anliegen der CED-Betroffenen reicht die Zeit bei den regelmäßigen Ambulanz-Besuchen nicht. Bei der CED-Helpline bleibt für jedes Anliegen genug Zeit und das ist wichtig!“



CED-Nurse Sigrid Mestel, 43 Jahre alt
CED Ambulanz der Med. Universitätsklinik / Graz

„Da ich aus meiner täglichen Arbeit weiß, wie wichtig kompetente Ansprechpersonen für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Betroffene sind, stelle ich mich sehr gerne in den Dienst für den CED-Kompass. Ich möchte den Menschen eine „Wegweiserin“ bei verschiedensten Fragen und Anliegen rund um ihre Chronisch Entzündliche Darmerkrankung sein.“


CED-Nurse Anita Beyer, 
aktuell im Ruhestand, davor CED-Ambulanz der Med. Universitätsklinik AKH / Wien

„Schon vor vielen Jahren habe ich eine Informationsplattform für Pflegekräfte im Bereich der Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen ins Leben gerufen. Hauptberuflich habe ich in der Universitätsklinik AKH Wien – als spezialisierte Pflegefachkraft für Morbus Crohn und Colitis ulcersoa –  viele Jahre CED-Betroffene betreut. Dabei wurde mir immer wieder vor Augen geführt, dass eine qualitativ hochwertige Rundum-Betreuung von Betroffenen, für den Therapieerfolg entscheidend ist. Umso mehr freut es mich, den Betroffenen an der CED-Helpline mit Rat und Tat zur Seite zu stehen!“


Wichtige Informationen zur CED-Helpline

  • Die telefonische Beratung ersetzt keine ärztliche Behandlung und stellt keine Diagnose. Medizinische Fragen unterliegen stets ärztlicher Verantwortung.
  • Die Helpline ist keine „Kummer-Nummer“. Bei psychologischen Anliegen stellen wir dir nach besten Möglichkeiten einen Ansprechpartner zur Verfügung.
  • Details zu den Nutzungsbedingungen der Telefonservices findest du HIER

*Für Gespräche zum Ortstarif können Mobilfunkkosten deines jeweiligen Mobilfunkanbieters anfallen.

Das Projekt „CED-Telefonberatung“ wurde durch eine gesonderte Unterstützung der Firma Takeda Pharma Österreich ermöglicht. Details dazu findest du in der Offenlegung.