Du brauchst Hilfe? +43 1 267 6 167
CED und Sport2019-04-07T21:10:08+02:00
herz

CED und Sport

Sport und Bewegung unterstützt den Therapieerfolg und hält dich fit!

Sport bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Sport macht glücklich und hält fit! – dieser Leitsatz gilt auch für Betroffene von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Positive Stimmung macht sich breit und zusätzlich stärkst du auch noch dein Immunsystem – also am besten legst du gleich los!

Solltest du bis jetzt ein Bewegungsmuffel gewesen sein, lohnt es sich ganz besonders dir diese Abwechslung zu gönnen. Entdecke wie Sport und Bewegung ab sofort deinen Alltag bereichern – am besten gemeinsam mit Freunden oder der Partnerin/dem Partner, da macht es gleich noch mehr Spaß! Und neben dem Spaßfaktor, tust du deinem Körper durch die regelmäßige Bewegung viel Gutes. So kann er gestärkt dem chronischen Krankheitsverlauf begegnen.

Schritt für Schritt – dafür dauerhaft!

Viele schrecken von einem gezielten Sportprogramm anfangs zurück. Beginne dein Training am besten leicht und locker, indem du beispielsweise regelmäßige Spaziergänge machst. Dazu brauchst du weder eine spezielle Ausrüstung, noch musst du die Öffnungszeiten eines Fitnessstudios beachten.

Hier ein paar Tipps, wie du Sport und Bewegung am besten in den Alltag einbaust:

– beginne am besten langsam mit dem Training und steigere die Belastung schrittweise.

– höre auf deinen Körper und achte auf die Zeichen, die er dir gibt.

– plane lieber kleine, kürzere Trainingseinheiten ein, die du regelmäßig absolvierst. So trainierst du nicht nur deine Ausdauer, sondern auf Dauer auch deine Gesundheit.

– jeder Schritt zählt auf deinem Weg zu besserer Gesundheit: der Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt vielleicht mal zu Fuß? Treppen statt Aufzug! Los geht´s!

– Wichtig: baue auch Erholungsphasen ein, denn Entspannung ist wichtig und dein Körper braucht Zeit für die Regeneration!

Tipp: Schon eine Stunde Sport pro Woche hat einen gesundheitlichen Nutzen und wirkt sich auch positiv auf dein Wohlbefinden und deine Stimmung aus.

Ausdauersport bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Wenn es dir gut geht, steht deinem regelmäßigen Sportprogramm nichts im Wege. Moderate Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren, Tanzen, diverse Ballsportarten oder Schwimmen eigenen sich dafür besonders gut. Wichtig ist vor allem, dass dir die Sportart auch Spaß macht, denn dann bleibst du auch dauerhaft dran. Regelmäßiges Ausdauertraining wirkt sich nachweislich gut auf dein Wohlbefinden aus.

Hier ein paar der wichtigsten Gründe warum du JETZT loslegen solltest:

– durch regelmäßige, körperliche Aktivität wird dein Immunsystem gestärkt!

– deine Muskulatur und auch deine Knochen werden gestärkt!

– moderates Ausdauertraining hilft dir „Stress“ abzubauen!

– dein Therapieerfolg wird durch Bewegung und Sport nachweislich positiv beeinflusst!

Vorbereitung auf den Sport ist das A und O

Egal welche Sportart du für dich und deinen Alltag wählst – wichtig ist, dass du deine eigenen Belastungsgrenzen akzeptierst und diese nicht überschreitest. Am besten du besprichst dein Sportprogramm mit deinen behandelnden Ärztinnen und lässt dich hinsichtlich deines sportlichen Leistungsvermögens vorab untersuchen. Besonders in den Akutphasen deiner Erkrankung ist eine medizinische Abklärung wichtig, um die Intensität des Trainings entsprechend anzupassen

Die vorliegenden Inhalte zum Kapitel „CED und Sport“ wurden mit freundlicher Unterstützung unserer Premium-Partner Janssen und Takeda Pharma erstellt. Weiter Informationen zum Sport und Bewegung bei Morbus Crohn und Colitis ulcersoa findet ihr auch unter folgenden Links:

ichbleibaktiv.at

CED-trotzdem-ich.at 

zurück