Services

Euro-Key – der internationale WC-Schlüssel

Der Schlüssel sperrt WCs, Schrägaufzüge und mehr. Er ist unter bestimmten Voraussetzungen kostenlos erhältlich…

Zugang zum WC mittels Euro-Key

Der Euro-Key gewährt dir den Zugang zu Behindertentoiletten in vielen Ländern Europas. Er wird jedoch nur an berechtigte Personen abgegeben – Stomaträger oder Menschen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa gehören dazu! Laufend werden barrierefreie öffentliche WCs in Städten und Gemeinden sowie jene an den Autobahnraststätten mit dem sogenannten Euro-Zylinderschloss ausgestattet.

Wann ist der Euro-Key kostenlos?

Der Euro-key ist, dank einer Förderung des Sozialministeriums, kostenlos erhältlich. Allerdings ist er nur dann kostenlos, wenn einige Kriterien dafür erfüllt werden (z.B. Bundesbehindertenpass oder Ausweis nach § 29b StVO) .

Solltest du NICHT im Besitz eines Behindertenausweises oder eines § 29b StVO-Ausweises sein, so ist die Vorlage eines entsprechenden Befundes erforderlich, der Schlüssel wird dann zum Selbstkostenpreis abgegeben!

Wo kann der Euro-Key angefordert werden?

Den Euro-Key kannst du beim Österreichischen Behindertenrat anfordern.
Alle weiteren Informationen zum Euro-Key findest du HIER!

Wo sperrt der Euro-Key? – Standorte in Österreich

Die Liste der österreichweiten Euro-Key Standorte (Stand Oktober 2019, Aktualisierung laufend)  findest du HIER!

Infos zu barrierefreien Euro-Key WC Anlagen in Wien bietet der elektronische Stadtplan HIER!

Euro-Key kostenlos? Ist weder ein Bundesbehindertenpass, noch ein Parkausweis nach § 29b StVO vorhanden, ist der Nachweis des Bedarfs durch ein ärztliches Attest oder einen ärztlichen Befund für den Erhalt des Euro-Keys zu erbringen. Diese müssen die erforderliche Benützung barrierefreier Einrichtungen bestätigen. In diesem Fall ist der Schlüssel zum Selbstkostenpreis erhältlich!