Mein Name ist Michaela Schara, ich lebe seit 2005 mit der Diagnose Morbus Crohn. Seit 2016 bin ich Crohn-bedingt in Berufsunfähigkeitspension, seit 2014 betreibe ich meinen Blog www.LieberHerrCrohn.at, wo ich über das Leben und die besonderen Herausforderung mit dieser chronischen Darmentzündung schreibe und zeichne. Im Jänner 2020 ist mein Buch „Shitstorm im Darm – gut leben trotz Morbus Crohn“ erschienen: ein humorvoller Ratgeber für Betroffene und Angehörige.

Am 19.5. ist Welt-CED-Tag – Tag der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Für die meisten ist es ein Tag wie jeder andere. Aber für rund 60.000 Menschen in Österreich ist es ein Tag der Erinnerung daran, dass sie mit dieser Diagnose leben müssen. Darüber zu reden fällt nicht immer leicht. Erkrankungen des Verdauungsapparates sind kein sexy Smalltalk-Thema.

Aber es ist ungemein wichtig es anzusprechen, darauf hinzuweisen und nachzufragen. Denn es hilft denen, die mit der Erkrankung leben, es hilft jenen, die erkrankt sind und noch nicht diagnostiziert wurden und es hilft dem Umfeld der Erkrankten, die von den Auswirkungen genauso betroffen sind.

Darum unterstütze ich diese Aktion und hoffe damit zur Verbreitung der Info beitragen zu können.
In meinem Blog findest du einen eigenen Beitrag zu diesem Tag: “Welt-CED-Tag: 5 Minuten, 10 Geschenke und 1 Überraschung” (https://lieberherrcrohn.at/welt-ced-tag-2020/) und hier gehts zu meinem Videobeitrag, den ich für die Initiative #DUbistnichtallein aufgenommen habe: https://youtu.be/93Q3LGKq67I
Hilft mit, die Info zu verbreiten – damit hilfst du jedem, der mit CED durchs Leben geht,
Danke!