Services

Buch-Tipps zu Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Aktuellen Lese-Empfehlungen rund um CED

Buch-Tipp: “Shitstorm im Darm”

Gut leben trotz Morbus Crohn. Der Ratgeber zum Blog “Lieber Herr Crohn”

Als Michaela Schara die Diagnose Morbus Crohn erhielt, war sie erleichtert. Endlich eine Erklärung, was mit ihr los war! Doch rasch erkannte sie, dass ihr Leben durch die chronisch- entzündliche Darmerkrankung komplett auf den Kopf gestellt wurde. Dieses Buch ist das, was sie sich damals gewünscht hätte: ein locker geschriebener Ratgeber mit den wichtigsten medizinischen Fakten, Informationen und Tipps zum Leben mit Morbus Crohn. Ein Buch für Betroffen, Angehörige und Freunde von Crohnies.

Für alle die wissen wollen, was es ist, dieses “Morbus Crohn” und wie man trotz chronischer Erkrankung den Mut und sein Lachen wiederfindet. Mit heiteren, interessanten und etwas anderen Einblicken in den “chronischen Alltag”. Alles getreu dem Motto: »Die Lage ist (Pardon) beschissen, aber nicht hoffnungslos.

Autorin: Michaela Schara
Verlag: Humboldt

Nähere Infos zu Buch und Blog von Michaela Schara unter: lieberherrcrohn.at


Buch-Tipp: “Die Bauchschreiberlinge”

Erzählungen aus dem Leben mit Morbus Crohn & Colitis ulcerosa

Jeder Mensch ist unterschiedlich und jede CED auch. Abwechslungsreich und spannend gibt der Sammelband „Bauchschreiberlinge“ diese Vielfalt wieder. 54 Geschichten, Gedichte, Gedanken, Erlebnisse sowie ein Auszählreim zu Morbus Crohn und Colitis ulcerosa laden zum Schmökern ein. Mehr als 30 Menschen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa in allen Altersklassen und Lebenslagen haben einen Beitrag geleistet. Gefunden hat sich die Autorengruppe im Internet. Aus einer Webpage wurde ein Buch – ein sehr lesenswertes.

Autorinnen: Babsi Brosig, Kerstin Broska, Nicole Engel, Rosa Colitis (Hrsg.)
Verlag: Books on Demand, Norderstedt
Nähere Infos zum Buch-Projekt „Bauchschreiberlinge“ sowie Bestellung findest du HIER!


Buch-Tipp: “Mamas Bauchmonster”

Eine Geschichte für Eltern mit CED

Wenn ein Elternteil eine CED hat, beeinflusst das die ganze Familie. Eine gute Antwort darauf, wie es gelingen kann, Kindern ab drei Jahren zu erklären, was es mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa auf sich hat, gibt das Buch „Mamas Bauchmonster“. Die Autorin Andrea Kroß ist selbst an Morbus Crohn erkrankt und Mutter zweier Kinder. In dem liebevoll illustrierten Bilderbuch erzählt der Junge Paul, wie die CED in Form des Bauchmonsters in seiner Familie auftaucht. Einfühlsam schildert die Geschichte, wie es Paul und seiner Familie gelingt, sich mit dem Monster anzufreunden und sich nicht mehr vor ihm zu fürchten.

Autorin: Andrea Kroß
Verlag: Bookfactory Buchproduktion GmbH, Bad Münder

Das Buch an sich ist kostenlos, lediglich die Portokosten müssen vom Empfänger übernommen werden.
Nähere Infos zur Bestellung findest du HIER!


Buch-Tipp: “Sensible Bäuche essen anders”

Die besten Gerichte und Tipps bei Unverträglichkeiten, Reizdarm und anderen Verdauungsbeschwerden

Ein sensibler Bauch, zum Beispiel bei CED, hat besondere Bedürfnisse bei der Ernährung. Dominika Králová – Ernährungswissenschaftlerin und Morbus-Crohn-Patientin – gibt in ihrem Buch Infos zur Verdauung und dazu, was sie durcheinanderbringen kann. Du erfährst auch, wie es gelingen kann, die Ernährungsweise individuell anzupassen. Im umfangreichen Rezeptteil findest Du kreative Gerichte für jeden Geschmack und jede Gelegenheit. „Sensible Bäuche essen anders“ trägt zu mehr Genuss und ganzheitlichem Wohlbefinden bei und macht Lust, selbst den Kochlöffel in die Hand zu nehmen.

Autorin: Dominika Králová
Verlag: Südwest-Verlag / München

Nähere Infos zu Buch und Blog von Dominika Králová findest du HIER!


Buch-Tipp: “Von Po bis Zunge”

Ein gesellschaftliches Tabu!

Morbus Crohn, eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung, die im gesamten Magen-Darm-Trakt von der Mundhöhle, über Speiseröhre, Dünn- und Dickdarm bis hin zum After auftreten kann.

Die Autorin Rosa Colitis, eine von etwa sieben bis acht Betroffenen auf 100.000 Einwohner, die an dieser unheilbaren Krankheit leiden, erzählt offen und schonungslos, emotional und fesselnd, manchmal traurig und verzweifelt, meist humorvoll und voller Zuversicht aus ihrem Leben – was man so alles als Crönchen erleben kann – und will damit Menschen, die ebenfalls diese furchtbare Krankheit erleiden müssen, Mut machen und eine Lebensperspektive aufzeigen und ihnen sagen, dass sie nicht alleine sind.

Und dieses Buch möchte auch zugleich informativer Ratgeber sowie eine Lebenshilfe für jeden Betroffenen sein.

Autorin: Rosa Colitis
Verlag: Athene Media

Das Buch ist HIER erhältlich!


Buch-Tipp: “Notausgang Stoma”

Die Neuauflage meines Buches “Notausgang” Stoma. Selbst erlebt und aufgeschrieben!
Morbus Crohn bis Sigma-Resektion

Ein herrlicher Sommertag, ich liege im Krankenhaus und lasse die Finger über die Tastatur meines Notebooks tanzen. Die finale Darmoperation steht bevor, der Mastdarm und das übrig gebliebene Sigma müssen auch noch raus. Ich blicke zurück auf 30 Jahre Morbus Crohn mit Fisteln, Abszessen, Fissuren und vielen anderen Extras, die sich wirklich kein Mensch wünscht. Trotz all der fast schon unglaublichen Erlebnisse mit Ärzten und Psychotherapeuten, in Krankenhäusern und Kurkliniken finde ich mit einem Lächeln im Gesicht immer wieder einen Ausweg. Ein Ileostoma wurde zu meinem ganz persönlichen Notausgang – ein Schritt, den ich nie bereut habe.

Autorin: Tamara Lammers
Verlag: www.stoma-na-und.de

Das Buch ist HIER erhältlich!


Buch-Tipp: “Stoma, na und?”

Ich mag mich so, wie ich bin: Das Erleben einer körperlichen Beeinträchtigung

Kein Mensch kann sicher sein, dass nicht auch ihn eines Tages vollkommen unverhofft ein Schicksalsschlag in Form einer Körper-behinderung trifft, die sein ganzes Leben und auch das seiner Familie und Freunde verändert. So passierte es auch Anja Dill-mann, die plötzlich mit einem künstlichen Darmausgang, einem Stoma, zurechtkommen musste. Ihr Buch berichtet darüber, erzählt vom ersten Schock, von der Wut, vom Selbstmitleid, aber auch von der bewundernswerten Energie, mit der sie sich der Heraus-forderung stellt, und die sie schließlich auch meistert. Mehr noch: sie erkundigt sich, lenkt ihre Existenz zukunftsorientiert in neue Bahnen, bezieht ihr Umfeld aktiv mit ein und entwickelt eine über-zeugend positive Lebenseinstellung. Ihr Buch ist mehr als ein Erfahrungsbericht, es ist Hilfe zur Selbsthilfe für Betroffene und die Familie, unabhängig davon, welche Behinderung vorliegt. Dabei werden bekannte soziologische und psychologische Modelle mit-einbezogen und nach den Hintergründen der Kommunikation gefragt. Die Autorin gibt viele praktische Tipps und macht allen immer wieder Mut, sich dem Problem engagiert zu stellen und das Beste daraus zu machen. Denn: man lebt nur einmal.

Autorin: Anja U. Dillmann
Verlag: Schardt

Das Buch ist HIER erhältlich!


Buch-Tipp: “Darm mit Charme”

Alles über ein unterschätztes Organ

Ausgerechnet der Darm! Dieses sonst eher ungeliebte Organ hat es der jungen Wissenschaftlerin Giulia Enders (Jahrgang 1990) angetan. Daraus entstanden ist ein Sachbuch der etwas anderen Art: Auf 288 Seiten schreibt die Autorin, die für ihre Doktorarbeit am Institut für Mikrobiologie und Krankenhaushygiene in Frankfurt am Main forscht, leidenschaftlich zu allen Facetten des „Ausnahme-Organs“. Ihr Ziel ist es, Wissen greifbar zu machen. Kein Thema wird ausgespart: die Verdauung, der Aufbau des Darms, sein Nervensystem, Kot, Erbrechen und die Welt der Mikroben. Hier kann jeder noch etwas zum „schwarzen Schaf“ unter den Organen dazulernen. Dieses Image möchte Giulia Enders ändern.

Autorin: Giulia Enders
Verlag: Ullstein Verlag, Berlin

Das Buch ist HIER erhältlich!


Buch-Tipp: “Ach du Scheiße!”

Ich hab’ einen chronisch-entzündlichen Darm

Kirsten Schneider hat in Zusammenarbeit mit CHRONISCH GLÜCKLICH e. V. ein Buch geschaffen, das Menschen nach der Diagnose Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa wichtige Fragen beantwortet und hilft, mit der neuen Situation klarzukommen. Neben gut verständlichen Infos und praktischen Tipps gelingt es der Autorin mit ihren charmanten Illustrationen, auch „schwer verdauliche“ Themen humorvoll zu vermitteln und der CED ein Stück weit den Schrecken zu nehmen.

„Ach du Scheiße!“ macht Mut und hilft dabei, die Unsicherheit zu überwinden, die eine CED-Diagnose häufig nach sich zieht.

Autorin: Kirsten Schneider
Verlag: CHRONISCH GLÜCKLICH e.V.

Das Buch ist HIER erhältlich!


ZURÜCK