Du brauchst Hilfe? +43 1 267 6 167
///Nutzungsbedingungen Telefonberatung
Nutzungsbedingungen Telefonberatung2018-05-13T13:13:48+02:00
Services

Nutzungsbedingungen Telefonberatung

1. Zweck der Erklärung
Der CED-Kompass, als Initiative der ÖMCCV (ZVR 865734274), steht zu seiner Verantwortung, persönliche Daten zu schützen. Hier wird erläutert, welche Daten im Zuge der Nutzung der CED-Telefonberatung erhoben und für welche Zwecke sie verwendet werden.

2. Geltungsbereich der Erklärung
Diese Erklärung gilt für die Inhalte und Services der CED-Telefonberatung. Sie gilt ferner für alle zu diesem Service zugriffsberechtigten Personen des CED-Kompass, der ÖMCCV oder projektbeteiligter Dritter (im Sinne von Dienstleistern des CED-Kompass). Für die allgemeinen Inhalte und alle weiteren übergeordneten Informationen und Serviceangebote des CED-Kompass gelten die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen

3. Erhebung von Daten

a. Allgemeines
Für Zwecke der qualitativ hochstehenden Umsetzung des Beratungsservices werden sensible Daten wie folgt erhoben. Sollten darüber hinausgehende Daten im Rahmen der Verwendung des Services unaufgefordert und/oder unbeabsichtigt von Nutzerinnen bzw. Nutzern bekannt gegeben werden, sichert die Projektinitiative CED-Kompass zu, diese Daten vorbehaltlich unter Punkt 8 unverzüglich zu löschen.

b. Technische Daten
Bei jedem Anruf können folgende Sitzungsdaten seitens der technischen Infrastruktur erhoben bzw. verarbeitet werden:
• Datum und Uhrzeit des Anrufs
• Anrufdauer
• Örtliche Zuordnung im Sinne von Inland/Ausland

c. Gesprächsdaten
Bei jedem Gespräch können folgende Sitzungsdaten seitens des/der Berater/in erhoben bzw. verarbeitet werden. Die Zustimmung zur Dokumentation dieser Daten gibt jeder Anrufer explizit vor der Nutzung des Telefon-Beratungsservices bzw. wird auch in der Warteschleife nochmals darauf hingewiesen, dass ohne diese Zustimmung das Gespräch nicht erfolgen kann. Die Dokumentation der Daten geschieht – komplett getrennt von der technischen Infrastruktur der Telefonanlage – über eine gesicherte Eingabemaske seitens des/der Berater/in. Ist der Fall abgeschlossen, können Anruferdaten (technisch) und Dokumentationsdaten (Gespräch) nicht mehr miteinander verknüpft werden. Eine Rückführbarkeit der Dokumentationsinhalte auf individuelle Person ist damit ausgeschlossen.
• Datum und Uhrzeit des Anrufs
• Anrufdauer
• Abfrage des Bundelandes ohne spezifischen Wohnort
• Alter
• Geschlecht
• Diagnose und Erkrankungsdauer
• Allgemeine Zuordnung des Gesprächsanliegens

4. Zugriffsberechtigungen
Zugriffsberechtigt bezüglich aller in Punkt 3 genannten Daten sind die Berater/innen der CED-Telefonberatung und die für den technischen Betrieb des Services zuständigen Systemadministratorinnen und Systemadministratoren.

5. Speicherung
Sitzungsdaten werden in Form sog. Falldokus für die Dauer bis zur quartalsweisen kumulierten statistischen Auswertung gespeichert und danach gelöscht.

6. Verwendung von Falldokus
Die Falldokus werden zur Qualitätssicherung des Services (die Daten werden ausschließlich für die Analyse der Anforderungen in Bezug auf die inhaltliche Weiterentwicklung des Services verwendet oder im Sinne der Erweiterung des Beratungsangebotes) sowie für die Erstellung anonymisierter Auswertungen (Nutzungs- und Anliegensstatistiken). Die Identifizierung einer Nutzerin/eines Nutzers des Telefonberatungsservices (sog. user tracking) ist unzulässig.

7. Weitergabe
Die Weitergabe personenbezogener Daten ist unzulässig.

8. Richtigstellung und Löschung von Daten
Im Falle einer gewünschte Löschung personenbezogener Daten wird dies seitens des Serviceanbieters CED-Kompass unverzüglich durchgeführt.

9. Rechtsgrundlagen Datenschutzverordnung

Entsprechend den Vorgaben der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie, dass die Einwilligungen in den Erhalt von Infos & Nachrichten von CED-Kompass auf Grundlage der Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG eingeholt werden. Der Einsatz von Drittanbietern wie ATMS Telefon- und Marketingservices GmbH, Saturntower, Leonard-Bernstein-Str. 10, A-1220 Wien sowie etwaige Protokollierungs- des Anmeldeverfahren erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz von nutzerfreundlichen sowie sicheren User-Infosystemen, die sowohl unseren thematischen Interessen dienen, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht. Wir weisen Sie ferner darauf hin, dass Sie der künftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen können. Bitte entnehmen Sie die Details dazu den jeweiligen Nutzungsbedingungen der Services. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.